Bergrettung Kufstein und Umgebung
Suche
 
 
Wussten Sie, dass...

Intranetbereich...
Login nur noch über die Landeshomepage möglich!

Weiter zur Homepage der Bergrettung Tirol


Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Nachruf Franz Schwazer
Der Pionier und ehemalige Ortststellenleiter der Bergrettung Kufstein ist verstorben.

Franz Schwazer wurde 1927 in Mareit in Südtirol geboren und ist am 07.12.1951 also fast genau vor 62 Jahren in die Bergrettung Kufstein eingetreten. Es braucht nicht viele Worte um das zu beschreiben was der Franz für die Bergrettung getan bzw. gelebt hat.

"

Franz übernahm 1969 als Ortsstellenleiter die Bergrettung Kufstein und leitete diese 34 Jahre bis 2003.

Bereits 2 Jahre nach seinem Amtsantritt wurde mit dem Bau einer eigenen Bergrettungs-Diensthütte am Stripsenjoch begonnen.

Franz brachte es fertig, mit wenig Kosten die Hütte zu errichten. Er scheute es nicht sämtliches für den Bau benötigte Material bei Firmen in Kufstein und Umgebung zusammenzubetteln.

Ihm haben wir es auch zu verdanken, dass wir in Kufstein einen großen Schulungs- und Geräteraum haben.

"

Nicht umsonst hat Franz unzählige Auszeichnungen vom In- und Ausland bekommen.

Er ist:

-""""""""" Träger des Grünen Kreuzes " Ehrenzeichen für Rettung aus Bergnot

-""""""""" Ehrenmitglied der Bergrettung Tirol

-""""""""" Ehrenmitglied der Bergrettung Ratschings in Südtirol, wo er Gründungsmitglied und wesentlich am Aufbau der Ortsstelle beteiligt war

-""""""""" Ehrenobmann der Bergrettung Kufstein

"

Neben seinem unermüdlichen Einsatz als Ortsstellenleiter übernahm er auch noch viele Jahre das Amt als Bezirksleiter.

"

Auch der 1995 überreichte Eybl-Preis den sogenannten "Alpin Oskar" der damals mit 50.000 Schilling belohnt wurde ist dem Franz zu verdanken.

Die ganzen Sicherheitseinrichtungen wie Notrufsäule, Materialdepots auf den Gipfeln, die Hubschrauberlandeplätze und sämtliche Bergungshaken erleichtern uns heute noch wesentlich die Einsätze an Totenkirchl, Fleischbank und Predigstuhl.

"

Bei 633 Einsätzen hat er unzähligen Menschen in Bergnot geholfen und so manchen auch das Leben gerettet.

Mit 80 Jahren bestieg er noch das Totenkirchl und bis zu seinem 83. Lebensjahr meldete sich Franz noch fast bei jedem Einsatz.

"

Fürs Bergsteigen und Klettern hatte Franz aber dennoch Zeit. So gelang ihm 1989 die Besteigung des Mt. Kenia und des Kilimanjaro in Afrika.

"

Den Bergsteigerstammtisch der Hochtourengruppe Kufstein, wo er seit 1950 Mitglied war, lies er nie aus.

"

Lieber Franz "..

"

- Berg Heil! -

Bergrettung Kufstein / franz_schwazer_2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
franz_schwazer_2
Bergrettung Kufstein / nachruf_in_tt / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
nachruf_in_tt

Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Kufstein und Umgebung. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher